Hin zur Fair-Trade-Gemeinde

Herrischried erhält die Auszeichnung als Fairtrade-Gemeinde
 
Mit Schreiben vom 29.09.2016 haben die Gemeinde Herrischried
und die Steuerungsgruppe die freudige Nachricht erhalten, dass
die Bewerbung von Herrischried als Fairtrade-Gemeinde vom
Prüfgremium von TransFair e.V. Deutschland erfolgreich bestä-
tigt worden ist. mehr...

 

Fairtrade Deutschland (TransFair e.V.)

Seit über 20 Jahren unterstützt TransFair e.V. benachteiligte Produzentengruppen in Entwicklungsländern. Fairtrade verbindet Produzenten und Konsumenten und unterstützt Kleinbauernfamilien und Plantagenarbeiter im globalen Süden, damit sie die Armut aus eigener Kraft überwinden, ihre Stellung stärken und ihr Leben selbst bestimmen können.

Als gemeinnütziger Verein handelt TransFair e.V. nicht selbst mit Waren, sondern vergibt das Fairtrade-Siegel für fair gehandelte Produkte und fördert das Bewusstsein für einen nachhaltigen Konsum.

TransFair wird von rund 30 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Kirche, Sozialarbeit, Verbraucherschutz, Genossenschaftswesen, Bildung, Politik und Umwelt getragen. Die Mitgliedsorganisationen, darunter Misereor, Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Unicef und die Welthungerhilfe, unterstützen TransFair mit konkreten Aktionen und tragen die Idee des Fairen Handels in ihre Netzwerke. 

Eins der Kriterien um den Titel „Fair Trade Gemeinde“ von TransFair e.V. zu bekommen: Es wird eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“ (bzw. Gemeinde/Landkreis) die Aktivitäten vor Ort koordiniert.

Unsere Steuerungsgruppe (der Arbeitskreis Fair-Trade), wird den Prozess zur Fair Trade Gemeinde begleiten, Info-veranstaltungen zum Fairen Handel durchführen und versuchen zunehmend Partner für Fairen Handel in der Gemeinde zu finden.

Die Steuerungsgruppe wird keinerlei Handel oder gewerbliche Aktivitäten unternehmen!

Ansprechpartner des Arbeitskreises ist Dirk Bürklin. Kontakt